Tel.: + 49 40 853 898 28 Fax: + 49 40 851 577 89EMail: kontakt@christine-hinz.com

Wirtschaftsmediation

„Sie müssen mich fragen und nicht sich, wenn Sie mich verstehen wollen“ – J.G. Hamann zu Immanuel Kant

Konflikte gibt es in jedem Betrieb. Sie gehören zu einer gesunden Beziehungsdynamik und entstehen zwangsläufig, da jede Entscheidung für etwas zugleich eine Entscheidung gegen etwas anderes ist.

Wenn Konflikte jedoch beginnen, Arbeitsprozesse zu blockieren, so ist es an der Zeit, mit professioneller Unterstützung den Weg aus der Abwärtsspirale heraus zu erkennen und die Leistungsfähigkeit des Teams wiederherzustellen. Blockierte Arbeitsprozesse führen zu erheblichen Kosten. Die Folgen von nicht gelösten Konflikten, sowohl für das einzelne Unternehmen als auch für die gesamte Volkswirtschaft, sind im fortgeschrittenen Stadium teuer. Mitarbeiter, die sich nicht an ihr Unternehmen gebunden fühlen, zeigen weniger Initiative, Verantwortungsbewusstsein und Leistungsbereitschaft. Das Ergebnis sind Fehltage, hohe Fluktuation und innere Kündigungen. Allein Fehltage kosten die deutsche Wirtschaft 10,5 Milliarden Euro im Jahr. Der gesamtvolkswirtschaftliche Schaden ist erheblich. Konflikte können Weichen stellen: in eine negative oder positive Zukunft des Unternehmens. Die Mediation eröffnet eine konstruktive Form der Entscheidungsfindung und Konfliktbearbeitung. Der Mediator als allparteilicher Vermittler erarbeitet gemeinsam mit den Beteiligten unter Einbeziehung aller Interessen eine von allen Beteiligten akzeptierte Lösung.